Unser Huhn und Hahn-Projekt

Hahn hat „Freigang“
Im Auslauf am Morgen

In Deutschland werden jährlich ca 45 Mio männliche Kücken getötet. Die Legehennenzucht züchtet seit jahrzehnten auf hohe Legeleistung. Das hat zur Folge dass die männlichen Kücken , die bei der Zucht logischerweise auch anfallen, eine geringe Mastleistung aufweisen (Fleischerzeugung). Desshalb werden die meisten männlichen Kücken der Legerassen immer noch getötet.

Das wollen wir nicht!

Wir stellen unsere Aufzucht gerade um, damit die Bruderhähne (die männlichen Kücken) in Bio- Ställen aufgezogen werden können. Etwa die Hälfte unserer Tiere sind bereits aus Henne Hahn Aufzucht. Die Hähne werden von der Fa Eiermacher aus Österreich aufgezogen und vermarktet. http://einfachente.at/eiermacher/

Da die Mastleistung der Bruderhähne gering ist, und dadurch unrentabel, sind die weiblichen Junghennen aus Henne Hahn Aufzucht ca 50% teurer, um die Hähne quer zu finanzieren.

Das bedeutet dass die Eier aus Bruderhahn Aufzucht ca 3Cent pro Ei teurer sein sollten als die „normalen“ Eier.

Die Preiserhöhung setzen wir erst um wenn unser Gesammtbetrieb auf Henne Hahn umgestellt ist! Wie hoch die Preiserhöhung sein wird, müssen wir erst ermitteln durch Erfahrungswerte während der Umstellung auf Bruderhahn.

Wenn Sie die Bruder Hahn Initiative gut finden und Sie weiterhin unsere Bioland Eier kaufen, auch wenn diese ca 3 Cent je Ei teurer sind, schicken Sie uns doch bitte ein mail: haslacherhof@t-online.de Gerne dürfen Sie uns auch mitteilen, wenn Sie die Initiatve nicht gut finden.

Das würde unsere Entscheidung zur Henne Hahn Initiative bestärken.

Mit Ihrer Einkaufsbereitschaft betreiben Sie aktiven Tierschutz!